Eilmeldung

Eilmeldung

Kosovo kommt der EU einen Schritt näher

Sie lesen gerade:

Kosovo kommt der EU einen Schritt näher

Schriftgrösse Aa Aa

In Prishtina, der Hauptstadt des Kosovo, hat am Montag die erste Runde der Verhandlungen über ein Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen (SAA) mit der Europäischen Union begonnen. Der kosovarische Ministerpräsident Hashim Thaçi sprach von einer “neuen Etappe für den Kosovo” Die EU erfülle ihr Versprechen, Kosovo in die europäischen und transatlantischen Strukturen zu integrieren. EU-Verhandlungsführer Joost Korte bescheinigte dem Kosovo Fortschritte bei Schlüsselreformen und große Bemühungen um die Normalisierung der Beziehungen mit Serbien.

Das Abkommen ist ein erster Schritt auf dem Weg zu Beitrittsverhandlungen zwischen dem Kosovo und der EU. Es zielt auf die Schaffung eines gemeinsamen Binnenmarktes. Weil fünf EU-Mitgliedsstaaten (Spanien, Rumänien, die Slowakei, Griechenland und Zypern) das Kosovo nicht anerkennen, soll das Abkommen “statusneutral” sein und sich nur auf Bereiche beschränken, in denen die EU eigene Kompetenzen besitzt. Die Verhandlungen sollen bereits im Frühjahr 2014 abgeschlossen werden.

Weiterführende Links

Pressemitteilung Europäische Kommission (englisch)

“Europäische Kommission, Ausführliche Länderinformationen, Kosovo (deutsch) :“http://ec.europa.eu/enlargement/countries/detailed-country-information/kosovo/index_de.htm

European Union Office in Kosovo / European Union Special Representative in Kosovo (englisch)