Eilmeldung

Eilmeldung

Sturm sorgt in Frankreich und England für Verkehrsprobleme

Sie lesen gerade:

Sturm sorgt in Frankreich und England für Verkehrsprobleme

Schriftgrösse Aa Aa

Im Westen Frankreichs und in Südengland ist in der Nacht zum Montag ein Sturm mit bis zu 160 Stundenkilometer über das Land gefegt.

In Großbritannien gab es erhebliche Verkehrsbehinderungen: Hunderte Züge fielen aus, am Flughafen London-Heathrow wurden 130 Flüge vorsichtshalber gestrichen.

Ein Brite bleibt gelassen: “Was kann man dagegen tun? Es wird ein starker Wind wehen, es wird gefährlich. Wir müssen akzeptieren, was auf uns zukommt.”

Doch nicht alle Briten gingen so lässig mit den Zugausfällen um: “Sie haben die Züge schon vorher gestrichen? Jetzt schon? Das ist schockierend. Das ist viel zu vorsichtig.”

Etwa 75.000 französische Haushalte sind seit dem frühen Morgen ohne Strom. Seit Sonntag wird im britischen Sussex ein 14-Jähriger vermisst, er ist womöglich in den Fluten ums Leben gekommen. In Großbritannien war es der schlimmste Herbststurm seit 10 Jahren.