Eilmeldung

Eilmeldung

Rettungsaktion für syrische Zivilisten

Sie lesen gerade:

Rettungsaktion für syrische Zivilisten

Schriftgrösse Aa Aa

Knapp 2000 syrische Zivilisten konnten am Dienstag aus der belagerten Kleinstadt Muadamija fliehen. Der syrische Rote Halbmond half den Kindern, Frauen und alten Männern, den von der Außenwelt abgeschnittenen Vorort südwestlich von Damaskus zu verlassen. Den Menschen hatte es in Muadamija an Essen, Wasser und Medizin gefehlt. Bei der Rettungsaktion kam es zu einer seltenen Zusammenarbeit zwischen den Rebellen und den Regierungstruppen von Präsident Assad.

“Die Opposition und sogar die Sicherheitskräfte, die Armee, alle haben ihr Bestes gegeben, um dieser Initiative zum Erfolg zu verhelfen”, so die Nonne Faida Lahham, die die Aktion mitorganisiert hatte.

Große Teile Muadamijas stehen unter der Kontrolle der Rebellen. Die Kleinstadt ist aber seit Monaten von regierungstreuen Einheiten eingeschlossen. Muadamija war auch einer der Orte, die Ende August mit Giftgas angegriffen worden waren. In einem offenen Brief hatten die Bewohner die Internationale Gemeinschaft vor Kurzem dazu aufgerufen, sie vor dem Tod zu retten.Auch die Vereinten Nationen hatten einen humanitären Korridor für Muadamija gefordert.