Eilmeldung

Eilmeldung

Deutschland: Arbeitslosigkeit steigt weiter

Sie lesen gerade:

Deutschland: Arbeitslosigkeit steigt weiter

Deutschland: Arbeitslosigkeit steigt weiter
Schriftgrösse Aa Aa

In Deutschland haben derzeit so viele Menschen einen Job, wie noch nie. Laut der Bundesagentur für Arbeit ist die Zahl der Erwerbstätigen auf das Rekordniveau von 42,6 Millionen gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr haben damit eine Viertelmillion Männer und Frauen mehr einen Job. Allerdings: Die Konjuktur schwächelt weiter und während die Arbeitslosenzahl zwar von September auf Oktober sank, zeigt die Kurve wieder nach oben, sobald man saisonale Faktoren abzieht.

Demnach ist die Arbeitslosenzahl den dritten Monat in Folge gestiegen, auf jetzt fast drei Millionen. Die – saisonbereinigte – Quote blieb, verglichen mit dem Oktober 2012, unverändert bei 6,9 Prozent.

Agentur-Chef Frank-Jürgen Weise zeigte sich alles in allem zufrieden: “Mit diesen aktuellen Daten setzt sich die Tendenz der letzten Monate fort, der Arbeitsmarkt befindet sich insgesamt in einer recht guten Verfassung, auch für die kommenden Monate rechnen wir mit einer stabilen Entwicklung.”

Stabilität alleine, so Weise, sei aber nicht genug, Ziel müsse ein dynamischer Arbeitsmarkt sein. Immerhin, wer jetzt einen Job hat, habe nur ein geringes Risiko, ihn zu verlieren. Gleichzeitig seien aber Vermittlungschancen für Arbeitslose gesunken, so Weise. Da Unternehmen oft EU-Zuwanderer einstellten, würden zudem viele Arbeitslose von neuen Stellen kaum profitieren.

Agentur-Vorstandsmitglied Heinrich Alt warnte dennoch vor falschen Schlüssen. Zuwanderer aus dem EU-Ausland würden dringend auf dem deutschen Arbeitsmarkt gebraucht, um die wachsende Demografie-Lücke zu schließen: Inzwischen steige wieder die Zahl der Deutschen, die altersbedingt aus dem Arbeitsleben ausscheiden.

Mit dpa, Bloomberg