Eilmeldung

Eilmeldung

Protest in Kenia: Männer vergewaltigen Frau und bleiben frei

Sie lesen gerade:

Protest in Kenia: Männer vergewaltigen Frau und bleiben frei

Schriftgrösse Aa Aa

In Kenia sollen sechs Männer eine 16-jährige mehrfach vergewaltigt, zusammengeschlagen und dann in eine Latrinengrube geworfen haben. Nach Medienberichten ließ die Polizei drei der Männer zur Strafe den Rasen vor dem Revier mähen. Der Fall hat ganz Kenia schockiert, viele folgten am Donnerstag in Nairobi dem Aufruf zum Protest. Eine Frau sagte:

“Wir wollen Gerechtigkeit. Rasenmähen ist doch keine Strafe! Und wir wollen, dass die kenianische Regierung die Krankenhauskosten übernimmt.” Eine andere ergänzte: “Ich bin mit meinen Schwestern hier. Wir wollen klar machen, dass eine Vergewaltigung eine schwere Verletzung der Rechte der Frauen ist. Die Männer sind bis jetzt unbestraft geblieben!” Auch viele Männer gingen auf die Straße: “Das geht uns alles etwas an. Ich als Mann stehe hier, um auch andere Männer einzubeziehen. Damit wir zusammen gegen Gewalt gegen Frauen protestieren.”

Das 16-jährige Opfer mit dem Pseudonym Liz sitzt einer Zeitung zufolge heute wegen einer Rückenverletzung im Rollstuhl. Menschenrechtsorganisationen wollen mit einer Petition im Internet Druck auf die kenianische Regierung aufbauen. Über 1,3 Millionen Menschen haben bisher unterschrieben.