Eilmeldung

Eilmeldung

Kein Naturschutzgebiet für die Antarktis

Sie lesen gerade:

Kein Naturschutzgebiet für die Antarktis

Schriftgrösse Aa Aa

Die Einrichtung eines Naturschutzgebiets in der Antarktis ist erneut gescheitert. Russland und die Ukraine hätten sich bei einer Konferenz quergestellt. Das berichtete die Kommission für die Erhaltung der lebenden Meeresschätze in der Antarktis am Freitag. Die Umweltorganisation WWF nennt die fehlgeschlagenen Gespräche eine “schwere Enttäuschung.”
Grund für das Scheitern waren Fischerei-Interessen.

In einem Naturschutzgebiet wäre Fischfang nur noch begrenzt möglich.
Die im Südpolarmeer vorkommenden Krill-Kleinkrebse sind Nahrungsgrundlage für Robben, Wale und viele Fischarten. Das Ökosystem, in dem sie leben, ist jedoch sehr verletzlich. Deshalb drängte die EU auf eine Ausweitung der Meeresschutzgebiete.