Eilmeldung

Eilmeldung

Deutsch-brasilianische Offensive gegen Lauschangriffe

Sie lesen gerade:

Deutsch-brasilianische Offensive gegen Lauschangriffe

Schriftgrösse Aa Aa

Deutschland und Brasilien machen Spionage jetzt zum UN-Thema.
Weil nicht nur Bundeskanzlerin Angela Merkel, sondern auch Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff vom US-Geheimdienst NSA bespitzelt worden sein soll, haben beide Länder eine Resolution gegen illegales Ausspähen bei den Vereinten Nationen eingereicht.
Konkret genannt werden die USA darin nicht. Ein Termin für die Abstimmung in der Vollversammlung steht noch nicht fest.

Deutschland und Brasilien hatten sich neben anderen Ländern zuletzt erbost über die Bespitzelungen durch die NSA gezeigt. Brasiliens Präsidentin Dilma Roussef hatte deshalb im Oktober eine Reise zu US-Präsident Barack Obama demonstrativ abgesagt.

Für David Miranda, den Lebenspartner des NSA-Enthüllungs-journalisten Glenn Greenwald, wird es dagegen eng – die britischen Behörden, die ihn im August stundenlang am Londoner Flughafen Heathrow verhörten, werfen ihm jetzt Spionage und Terrorismus vor. Er hatte zahlreiche Geheimdienst-Dokumente bei sich.