Eilmeldung

Eilmeldung

Afrika erlebt totale Sonnenfinsternis

Sie lesen gerade:

Afrika erlebt totale Sonnenfinsternis

Schriftgrösse Aa Aa

Statistisch gesehen erlebt ein bestimmter Ort der Erde nur alle 360 Jahre eine totale Sonnenfinsternis. Heute gegen 12:30 Uhr sollte man in Afrika sein, um diesem Naturphänomen beizuwohnen. Der Mond bedeckt die Sonne im vollem Umfang – und das am helllichten Tag. In Südeuropa wird das Ereignis noch als partielle Verdunklung der Sonne zu sehen sein.

“Manche Menschen sind beunruhigt und glauben, dass der Mond die Sonne auffrisst und es deshalb während des Tages dunkel wird”, erklärt die Astronomin Susan Murabana. “Es ist eine tolle Gelegenheit für uns Astronomen, unsere Teleskope überall aufzustellen. Wir wollen einerseits das traditionelle Wissen bündeln, aber auch die Erkenntnis verbreiten, dass dies in der Tat ein wissenschaftliches Gesetz ist und sich der Mond eben gelegentlich zwischen Sonne und Erde schiebt, wenn diese in einer Linie angeordnet sind”, so Murabana weiter.

Ein direkter Blick in die Sonnenfinsternis ist für die Augen übrigens nicht ungefährlich. Ärzte raten dazu, das Himmelsschauspiel nur mit geeignetem Schutz zu betrachten – eine herkömmliche Sonnenbrille tut es dabei nicht.