Eilmeldung

Eilmeldung

4. Gruppen-Spieltag der Champions League: Bayern in Pilsen, Bayer in Donezk

Sie lesen gerade:

4. Gruppen-Spieltag der Champions League: Bayern in Pilsen, Bayer in Donezk

Schriftgrösse Aa Aa

Vierter Spieltag in der Gruppenphase der Champions League und erste Richtung weisende Partien. Allen voran Real Sociedad San Sebastian, dass zum Festspiel im Baskenland lädt gegen Manchester United.
Gegen die punktlosen Spanier scheinbar nur eine Pflichtaufgabe für die Reds.
Wäre da nicht die frappierende Auswärtsschwäche der Engländer. Seit fast einem Jahr hat der Tabellenführer der Leverkusen-Gruppe A international kein Spiel mehr in der Fremde gewonnen.
Bayer Leverkusen ist im zweiten Gruppenspiel zu Gast bei Schachtjor Donezk.

Mehr als Manchester unter Zugzwang steht bereits Juventus Turin in Gruppe B.
Mit mageren zwei Punkten auf dem Konto empfängt Juve Real Madrid.
In der Serie A präsentiert sich die alte Dame wenigstens putzmunter nach drei Spielen ohne Gegentor, lobte Trainer Antonio Conte:
.
“Wir haben drei Erstliga-Partien hintereinander gewonnen. Das waren große, überwältigende Siege. Nun hoffen wir auf ein ebenso großartiges Spiel und ich betone immer wieder, dass die nächste Runde Pflicht ist. Das müssen wir auf dem Spielfeld auch zeigen wie schon im Hinspiel in Madrid – auch, wenn wir das verloren haben.”

Leicht und locker läuft es dagegen für Paris Saint Germain. Drei Spiele und drei Siege vor dem Duell gegen das punktlose RSC Anderlecht in der vermeintlich leichtgewichtigen Gruppe C.
Dazu Torgarant Zlatan Ibrahimovic – den Franzosen winkt bereits die K.O.-Runde.

Nicht nur sportlichen Zündstoff beinhaltet die Partie von Manchester City gegen ZSKA Moskau.
Nach dem Rassismus-Skandal um Citizens-Kapitän Yaya Touré im Hinspiel wird etwas unruhig die Reaktion der heimischen Fans auf die russischen Schmährufe abgewartet.

Trainer Manuel Pellegrini ist immer noch erbost:

“Die Beziehungen der beiden Vereine zueinander interessieren mich eigentlich nicht, aber die ZSKA-Fans haben mit ihrem Verhalten einen riesigen Fehler begangen.
Und den haben sie zuerst noch nicht einmal eingesehen. Ich meine, die UEFA hat das richtige Strafmaß mit der Zuschauer-Aussperrung verhängt.”

Während Gegner ZSKA Moskau in der Gruppe D der Königsklassen-Abschied droht, kann Manchester City einen großen Schritt Richtung Achtelfinale machen und Platz zwei hinter Bayern München sichern. Die Bayern sind Dienstag abend zu Gast bei Schlusslicht Viktoria Pilsen.