Eilmeldung

Eilmeldung

Pädophilenfalle: Virtuelles Kind bietet Sex an

Sie lesen gerade:

Pädophilenfalle: Virtuelles Kind bietet Sex an

Schriftgrösse Aa Aa

Die Menschenrechtsorganisation “Terre des Hommes” hat im Internet eine Falle für Pädophile gestellt. Eine Zehnjährige bot Sex an, doch das Mädchen existierte in Wirklichkeit nicht, sie war am Computer entworfen worden. 1000 Männer waren bereit, für Sex mit der Zehnjährigen vor der Webcam ihre Kreditkarte zu zücken.

Hans Guyt von “Terres des Hommes” in den Niederlanden sagt: “Das ist schockierend. Eine Zehnjährige, die im Internet Sex für Geld anbietet und sie wird überschwemmt mit Anfragen. In zehn Wochen haben mehr als 20.000 Männer versucht, mit ihr in Kontakt zu treten.”

Die Männer, die Interesse an der virtuellen Zehnjährigen zeigten und bereit waren zu zahlen, kamen aus 65 verschiedenen Ländern weltweit. “Terre des Hommes” übergab ihre Daten der Polizei.

Vor allem in den Entwicklungsländern gibt es Zehntausende Kinder, die vor Webcams als Sexarbeiter eingesetzt und ausgebeutet werden.