Eilmeldung

Eilmeldung

Schiefergas soll die Ukraine von Russland unabhängig machen

Sie lesen gerade:

Schiefergas soll die Ukraine von Russland unabhängig machen

Schriftgrösse Aa Aa

Der US-Rohstoffkonzern Chevron will mehr als sieben Milliarden Euro in die Schiefergas-Förderung in der Ukraine investieren.

Das sieht ein Vertrag über die Erschließung von geschätzt drei Billionen Kubikmetern Erdgas in der Westukraine vor (bei Lwiw (Lemberg)
und Iwano-Frankowsk).

Zuvor hatte der niederlõndisch-britische Konzern Shell ein milliardenschweres Abkommen über Lagerstõtten im Osten des Landes abgeschlossen.

Die finanziell schwer angeschlagene Ex-Sowjetrepublik will damit auch unabhõngiger von
russischen Energielieferungen werden.

Laut russischem Staatskonzern Gazprom sind um die 600 Millionen Euro für geliefertes Gas noch offen.

Die Ukraine ist ein wichtiges Transitland für den Gas-Transport nach Westeuropa. Streit über Gaspreise und Transitgebühren mit Russland hat in den vergangenen Jahren immer wieder die Lieferungen unterbrochen – so 2006 und 2009.

Die Ukraine wolle bis 2020 auf russisches Gas vollständig verzichten und es durch alternative Lieferungen ersetzen, kündigte der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch an.

su mit dpa, Reuters