Eilmeldung

Eilmeldung

Spanien - die Blätter fallen, die Jobs auch

Sie lesen gerade:

Spanien - die Blätter fallen, die Jobs auch

Schriftgrösse Aa Aa

Spanien zählt wieder mehr Arbeitslose – wie jeden Herbst, wenn die Touristen wieder weg sind. Aber weniger als vor Jahresfrist.

In Zahlen: Laut Arbeitsministerium waren es im Oktober insgesamt 4,8 Millionen Arbeitslose, 87.000 mehr als im September, aber immerhin 22.000 weniger als im Oktober 2012, ein erster
Rückgang seit sechs Jahren.

Olli Rehn, EU-Kommissar für Wirtschaft und Währung:

“In Spanien dürfte das Wachstum im dritten Quartal zurückgekehrt sein. Große Strukturprobleme bleiben, das zeigt sich in der unerträglich hohen Arbeitslosigkeit – obwohl sich die Lage seit Kurzem stabilisiert.”

Das spanische Arbeitsministerium registriert die
Zahl der Erwerbslosen, die bei den Arbeitsämtern gemeldet sind. Es ermittelt keine Arbeitslosenquote. Sie beträgt nach Angaben des
Nationalen Statistik-Instituts (INE) 26,0 Prozent.

Die EU-Kommission rechnet damit, dass die Quote 2015 gerade mal auf 25,3 Prozent schrumpft. In der Euro-Zone ist nur in Griechenland die Not noch größer.

su mit Reuters, dpa