Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Vergewaltigungsprozess gegen Polizisten in Tunis vertagt


Tunesien

Vergewaltigungsprozess gegen Polizisten in Tunis vertagt

Der Vergewaltigungsprozess gegen drei Polizisten in der tunesischen Hauptstadt Tunis ist auf Dezember vertagt worden. Den drei Polizisten wird vorgeworfen, eine junge Frau vergewaltigt zu haben, als sie die Frau zusammen mit ihrem Verlobten in dessen Auto beim Küssen entdeckten. Die Verteidiger der Polizisten versuchten vor Gericht geltend zu machen, die jungen Menschen hätten sich “schamlos” verhalten und somit eine Mitverantwortung an der Tat. Am 9. Dezember soll die Verhandlung wieder aufgenommen. Die junge Frau brach beim Anblick ihrer mutmaßlichen Peiniger im Gerichtssaal in Tränen aus.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

New Jersey: Schüsse in Einkaufszentrum