Eilmeldung

Eilmeldung

Demokrat de Blasio gewinnt Bürgermeisterwahl in New York

Sie lesen gerade:

Demokrat de Blasio gewinnt Bürgermeisterwahl in New York

Schriftgrösse Aa Aa

Der Demokrat Bill de Blasio wird neuer Bürgermeister von New York. Keine große Überraschung: Er galt schon zuvor als Favorit und führte die Umfragen klar an. Nun lag der 52-Jährige in den letzten Hochrechnungen uneinholbar vor seinem republikanischen Gegenkandidaten Joe Lhota. Der gratulierte de Blasio zum Wahlsieg und bot seine Zusammenarbeit an. De Blasio ist der erste demokratische Rathauschef in New York seit 20 Jahren. Der bisherige unabhängige Bürgermeister Michael Bloomberg durfte nach drei Amtszeiten nicht erneut antreten.

Während New York demokratisch wird, bleibt der Bundesstaat gleich nebenan weiter in republikanischer Hand. Chris Cristie, Governeur von New Jersey, wurde im Amt bestätigt. Zuletzt lag er bei rund 60 Prozent der Stimmen, und damit deutlich vor seiner demokratischen Herausforderin Barbara Buono. Mit dem Wahlsieg festigte er seine Position als möglicher republikanischer Kandidat für die Präsidentschaftswahl im Jahr 2016. Christie ist seit 2010 in New Jersey an der Macht.

Gewählt wurde auch in Virginia, hier machte der Demokrat Terry McAuliffe das Rennen, wenn auch knapp. Damit endet vorerst die Regierungszeit der Republikaner in Virginia, die davor insgesamt neun Wahlen in Folge für sich entscheiden konnten. McAuliffe ist ein enger Vertrauter der Clintons. Im Wahlkampf erhielt er zudem Unterstützung von US-Präsident Barack Obama.

Mit dpa, Reuters, AFP