Eilmeldung

Eilmeldung

Europäische Zentralbank senkt Leitzins

Sie lesen gerade:

Europäische Zentralbank senkt Leitzins

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Zentralbank hat den Leitzins von einem halben auf 0,25 Prozent gesenkt. Sie nutzt damit den ungewöhnlich schwachen Preisauftrieb im Euro-Währungsraum, um die Geldpolitik noch einmal zu lockern.

Die Finanzmärkte hatten eher nur mit einer Ankündigung gerechnet – der Euro fiel in einer ersten Reaktion von 1,3515 auf 1,3361 Dollar.

Die EZB schleuste damit den Leitzins in den vergangenen zwei Jahren von einem auf ein Viertel Prozent herunter. In den Vereinigten Staaten und Japan gelten seit Mitte und Ende 2011 ähnliche Niedrigzinsen.

Die Inflationsrate in der Eurozone war im Oktober auf 0,7 Prozent gefallen und lag damit deutlich unter der EZB-Zielmarke. Die EZB spricht von stabilen Preisen bei knapp unter zwei Prozent.

Theoretisch sind bei niedrigeren Zinsen mehr Investitionen und mehr Konsum zu erwarten.

Vor allem deutsche Geldpolitiker und Volkswirte wie Bundesbank-Chef Jens Weidmann warnen vor einer langen weltweiten Niedrigzinspolitik der Notenbanken. „Extreme Niedrigzinsen, die wir derzeit in vielen Volkswirtschaften haben, sind auf Dauer mit Risiken verbunden“, sagte er schon beim Rückgang im vergangenen Mai.

su mit dpa, Reuters