Eilmeldung

Eilmeldung

Philippinen rüsten sich für schweren Taifun "Haiyan"

Sie lesen gerade:

Philippinen rüsten sich für schweren Taifun "Haiyan"

Schriftgrösse Aa Aa

Die Philippinen bereiten sich auf den schwersten Taifun in diesem Jahr vor. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 280 Stundenkilometern rast “Haiyan” auf das Archipel zu. Einzelne Böen erreichten sogar mehr als 330 Stundenkilometer.

In mehr als 30 Provinzen gelten Unwetterwarnungen. Meteorolgen rechnen damit, dass der Sturm am Freitag auf die Inseln Samar und Leyte trifft. Unter den bedrohten Inseln sind auch Bohol und Cebu. Diese waren erst im Oktober von einem schweren Erdbeben erschüttert worden.

Tausende Küstenbewohner mussten ihre Häuser verlassen und wurden in Notunterkünften untergebracht. Schulen wurden geschlossen und der Fährverkehr eingestellt. Vorsorglich wurde in einigen Regionen der Strom abgestellt.

Die Philippinen werden jährlich von rund 20 Taifunen heimgesucht. Beim schlimmsten Sturm des vergangenen Jahres wurden 1.100 Menschen getötet.