Eilmeldung

Eilmeldung

Palästinenser sind überzeugt: Jassir Arafat wurde ermordet

Sie lesen gerade:

Palästinenser sind überzeugt: Jassir Arafat wurde ermordet

Schriftgrösse Aa Aa

Die Palästinenserführung macht Israel für den Tod ihres ehemaligen Oberhauptes Jassir Arafat verantwortlich. Nach einer Obduktion sagen nun auch russische Experten, dass er möglicherweise vergiftet worden war. Einen letzten Beweis bleiben sie aber schuldig: Arafats Tod liege zu weit zurück, um sicher zu bestätigen, dass er durch das hochgiftige Polonium 210, gestorben ist, das in seinen Gewebeproben gefunden worden war.

“Israel ist der erste und einzige Verdächtigte im Mordfall Jassir Arafat”,
sagt Tawfik Tirawi, der Leiter der Untersuchungskommission zum Tode Arafats.

Der israelische Außenminister Jigal Palmor weißt diesen Vorwurf entschieden zurück: “Ich möchte das so klar wie möglich sagen: Israel hat Arafat nicht umgebracht. So einfach ist das. Mehr ist dazu nicht zu sagen. Die Palästinenser sollten aufhören, uns grundlos anzuklagen. Es gibt keinen Beweis. Wir haben rein gar nichts mit Arafats Tod zu tun.”

Arafats Witwe Suha hingegen vermutet den mutmaßlichen Mörder eher unter den eigenen Leuten.
Der legendäre Palästinenserführer war 2004 in einem Militärkrankenhaus bei Paris im Alter von 75 Jahren gestorben. Schon damals konnte die Todesursache nicht geklärt werden.