Eilmeldung

Eilmeldung

Fortsetzung mit ungewissem Ausgang: Nukleargespräche mit Iran

Sie lesen gerade:

Fortsetzung mit ungewissem Ausgang: Nukleargespräche mit Iran

Schriftgrösse Aa Aa

Das Genfer Treffen der Außenminister der USA und des Iran wird am Samstag Vormittag fortgesetzt. Das sagten iranische Delegationsmitglieder nach der fünfstündigen Begegnung von Mohammed Dschawad Sarif und John Kerry und am späten Freitagabend. Beide Minister bezeichneten das Treffen am Rande der Genfer Gespräche über das umstrittene iranische Atomprogramm als positiv. An der Zusammenkunft nahm auch EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton teil. Euronews-Korrespondentin Fariba Mavaddat berichtete aus Genf: “Obwohl es noch einige Hürden zu nehmen gilt, wurden in den letzten 24 Stunden einige hochrangige Terminkalender ordentlich durcheinandergewirbelt. Die Aussicht auf ein historisches Abkommen hat diese Gespräche binnen kürzester Zeit zu einem Gipfeltreffen der Außenminister gemacht”.
Neben Kerry und Sarif werden vier weitere Außenminister über über Irans Nuklearprogramm verhandeln: Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat sich für heute angekündigt, außerdem sind sein deutscher Kollege Guido Westerwelle, Frankreichs Außenminister Laurent Fabius und der Brite William Hague mit von der Partie.
Laut iranischen Angaben soll im Anschluss ein Abkommen unterschrieben werden, das den Atomstreit beenden soll.