Eilmeldung

Eilmeldung

Jahrestag der Pogrome: Europas Rabbiner treffen sich in Berlin

Sie lesen gerade:

Jahrestag der Pogrome: Europas Rabbiner treffen sich in Berlin

Schriftgrösse Aa Aa

Vor 75 Jahren brannten in Deutschland die Synagogen: An diesem Wochenende wird vielerorts der Opfer der Pogrome der Nationalsozialisten gedacht. In Berlin nahmen Vertreter der evangelischen und der katholischen Kirche an einem Schweigemarsch zum Gelände der Synagoge in Berlin-Mitte teil.

“Für mich ist es ganz wichtig, dass wir in aller Öffentlichkeit mit diesem Marsch zeigen, dass wir nicht vergessen, was vor 75 Jahren hier in Berlin stattgefunden hat und dass wir gleichzeitig deutlich machen, heute stehen wir ein für die Menschenrechte und für die Menschenwürde jedes Menschen, gleich welcher Kultur und Religion,” so der evangelische Landesbischof Markus Dröge.

Mehr als 200 Rabbiner aus ganz Europa setzten ein Zeichen. Am Jahrestag der Novemberpogrome, die viele auch unter dem Namen Reichkristallnacht kennen, halten die Rabbiner ihre Mitgliederversammlung erstmals in Berlin ab. Dies sei ein Vertrauensbeweis in eine jüdische Zukunft in Deutschland, so ihr Vorsitzender, der Moskauer Rabbiner Pinchas Goldschmidt.