Eilmeldung

Eilmeldung

Gedenken an das Ende des Ersten Weltkriegs

Sie lesen gerade:

Gedenken an das Ende des Ersten Weltkriegs

Schriftgrösse Aa Aa

Auf der ganzen Welt erinnern Menschen mit Gedenkfeiern an das Ende des Ersten Weltkriegs.

Am 11. November 1918 wurde im französischen Compiègne der Waffenstillstand zwischen dem Deutschen Reich, Frankreich und Großbritannien geschlossen.

Im belgischen Ypern stapelten Soldaten am Menentor 70 Sandsäcke mit Erde von 70 flämischen Soldatenfriedhöfen. Der Herzog von Edinburg, Prinz Philip, und der belgische Prinz Laurent erinnerten an die britischen und belgischen Gefallenen.

Auch die USA gedachten am heutigen Veteranentag ihrer gefallenen Soldaten. Präsident Barack Obama wohnte einer Gedenkfeier in Virginia bei.

Im August 2014 jährt sich der Beginn des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal.