Eilmeldung

Eilmeldung

Ausnahmezustand in Ägypten beendet

Sie lesen gerade:

Ausnahmezustand in Ägypten beendet

Schriftgrösse Aa Aa

Der Ausnahmezustand in Ägypten ist beendet. Das meldeten ägyptische Medien am Dienstagabend, nachdem das Oberste Verwaltungsgericht in Kairo diesen Schritt angeordnet hatte.

Zum ersten Mal seit drei Monaten können die Ägypter nachts wieder auf die Straße gehen: Die Ausgangssperre wurde aufgehoben.
In Kairo gehen die Meinungen auseinander:

“Man hätte sie verlängern sollen. Im Land gibt es immer noch Instabilität und Unsicherheit auf der Straße. Autos werden gestohlen. Wir sorgen uns um unsere Sicherheit.”

“Die Ausgangssperre hat sich auf die Wirtschaft ausgewirkt”, beanstandet dieser Mann, “es ist gut, dass sie beendet ist. Wir müssen arbeiten und Geld verdienen.”

“Es ist ein gutes Zeichen, die Stabilität kehrt zurück, die Sicherheitskräfte haben die Situation unter Kontrolle.”

An der Universität in Al-Mansura lieferten sich Polizei und Studenten derweil Straßenschlachten. Die Jugendlichen bezeugten ihre Solidarität mit dem abgesetzten Präsidenten Mohammed Mursi.

Die Ausgangssperre war Mitte August verhängt worden, nachdem bei der Räumung von Protestlagern der Muslimbruderschaft 600 Menschen getötet worden waren.