Eilmeldung

Eilmeldung

Plünderer in Tacloban: Hunger und Durst sorgen für Chaos

Sie lesen gerade:

Plünderer in Tacloban: Hunger und Durst sorgen für Chaos

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Taifun Haiyan sollen zusätzliche Soldaten auf den Philippinen für mehr Sicherheit sorgen. In vielen verwüsteten Städten ziehen Plünderer durch Läden und Supermärkte. Hunger und Durst sorgen für Chaos und Anarchie. Selbst Hilfskonvois wurden angegriffen.

In der Robinsons Mall in Tacloban eskalierte die Situation, wie dieses Video zeigt.

Augenzeugen berichten von Plünderern, die dort mehrere Sicherheitskräfte erschossen.

Der Polizeichef von Tacloban Carmelo Valmoria warnte, solche Vorfälle dürften nicht toleriert werden. Seine Polizisten würden weiter für Recht und Ordnung sorgen. Die Bevölkerung leide schon genug.

Um die Not in Tacloban zu lindern, wurden bereits mehr als hundert Menschen mit dem Flugzeug in die Hauptstadt Manila ausgeflogen. Im Gegenzug kamen Dutzende neue Soldaten an.

Doch die Plünderungen werden wohl erst dann abreißen, wenn Lieferungen die Menschen mit ausreichend Nahrung, Trinkwasser und Medikamenten versorgen.