Eilmeldung

Eilmeldung

WM-Play-Offs: Außenseiter Jordanien empfängt Uruguay

Sie lesen gerade:

WM-Play-Offs: Außenseiter Jordanien empfängt Uruguay

Schriftgrösse Aa Aa

Voller WM-Fokus auf die Tabellenfünften der Asien – und Südamerika-Gruppen. Im interkontinentalen Play-Off-Hinspiel empfängt Außenseiter Jordanien den zweifachen Weltmeister Uruguay, der die erhoffte direkte Qualifikation verpasste.

Für die Jordanier ist es ein Spiel mit größtmöglicher Bedeutung – eine Mischung aus Stolz und Vorfreude macht sich landesweit breit, so Nationaltrainer Hossan Hassam:

“Sie sind sicherlich eine starke Mannschaft mit einigen der weltbesten Spielern. Und sie haben ein großes Repertoire drauf. Die Stärke Uruguays ist in der ganzen Welt bekannt. Genau wie ihre Position in der FIFA-Rangliste”

Einzig der Trainer verfügt über WM-Erfahrung auf jordanischer Seite durch seine Teilnahme an der WM 1990 mit Ägypten.
Seine Elf setzte sich nur denkbar knapp im ersten Play-Off gegen Usbekistan durch.

Da sind Uruguays Akteure schon von anderem Kaliber. Allen voran Star-Stürmer Edinson Cavani von Paris Saint Germain und FC Liverpools Abwehr-As Luis Suarez

“Wir müssen uns dieser Herausforderung gegen Jordanien einfach stellen. Wir respektieren unseren Gegner und wir erwarten ein schwieriges Match, das wird ein Kampf für uns,“erklärte Uruguays Nationaltrainer Oscar Tabarez.

Uruguays einziger möglicher Schwachpunkt: das Selbstbewußtsein könnte unter der verpassten direkten WM-Qualifikation gelitten haben. Und vor nur 13.000 Zuschauern im ausverkauften Stadion von Amman aufzulaufen, dürfte für die meisten
Südamerikaner auch ein irritierendes Novum sein.