Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer "Welt-Anti-Doping-Code"

Sie lesen gerade:

Neuer "Welt-Anti-Doping-Code"

Schriftgrösse Aa Aa

Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA hat einen neuen Welt-Anti-Doping-Code beschlossen. Die Delegierten beschlossen zum Abschluss ihrer Konferenz im südafrikanischen Johannesburg: Anabolika- oder Blutdoping werden vom 1. Januar 2015 an mit einer
vier- statt einer zweijährigen Suspendierung geahndet. Der scheidende WADA-Präsident John Fahey zeigte sich zufrieden: “Die neuen Regeln sehen härtere Sanktionen vor, ermöglichen weitergehende Untersuchungen, die auch das Umfeld des Sportlers einbeziehen. Die Dopingtests werden effizienter sein in der Zukunft.”

Der WADA-Codes ermöglicht erweiterte Sanktionen gegen Trainer und Betreuer, die Athleten bei Doping-Verstößen helfen.

Kritik kommt aus Deutschland: Clemens Prokop, Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, hält die neue Regelung für Augenwischerei. Es reiche nicht aus, die Strafen zu erhöhen, wenn an den Ursachen des Dopings nichts verändert werde.