Eilmeldung

Eilmeldung

Afghanistan: Selbstmordanschlag vor dem Zelt der "Großen Ratsversammlung"

Sie lesen gerade:

Afghanistan: Selbstmordanschlag vor dem Zelt der "Großen Ratsversammlung"

Schriftgrösse Aa Aa

Blutiger Anschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul: Ein Selbstmordattentäter hat einen mit Sprengstoff beladenen Lkw in ein Militärfahrzeug gelenkt. Mindestens sechs Menschen kamen bei dem Angriff ums Leben. Das Attentat ereignete sich etwa einhundert Meter von dem Zelt entfernt, in dem in wenigen Tagen die “Große Ratsversammlung” zusammentritt, um über ein Sicherheitsabkommen mit den USA zu beraten. Präsident Hamid Karzai hatte nur wenige Stunden vor dem Anschlag an die Taliban appelliert, an der Versammlung teilzunehmen. Bislang hat sich niemand zu der Tat bekannt.

Rund 2500 Stammesälteste und einflussreiche Persönlichkeiten werden nächste Woche zu der “Großen Ratsversammlung” zusammenkommen. Das Abkommen, über das dabei beraten wird, ist Voraussetzung für die Stationierung ausländischer Truppen in dem Land über das Jahr 2014 hinaus. Die Übereinkunft legt u.a. fest, wie viele US-Soldaten und Militärbasen künftig in Afghanistan verbleiben. Sollte das Abkommen nicht auf den Weg gebracht werden, wird befürchtet, dass die USA im kommenden Jahr ihre Truppen komplett abziehen.