Eilmeldung

Eilmeldung

Mubarak-Prozess geht hinter verschlossenen Türen weiter

Sie lesen gerade:

Mubarak-Prozess geht hinter verschlossenen Türen weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit ist der Prozess gegen Ägyptens ehemaligen Präsidenten Husni Mubarak fortgesetzt worden. Wie die staatliche Zeitung “Al-Ahram” berichtete, war er jedoch nicht zur Gerichtsverhandlung erschienen. Über die Gründe dafür wurde zunächst nichts bekannt.

Dem politischen Experten Khaled Hussein zufolge, deutet alles auf einen Freispruch hin. “Doch die Ägypter wollen wissen, wann das Ganze zu Ende ist und ob Mubarak freikommt. Falls er unter Hausarrest bleibt, wollen sie wissen wo. Es sollte endlich ein Schlusstrich gezogen werden unter diese Ära der Ungerechtigkeit, der Korruption und der Vetternwirtschaft.”

Mubarak war wegen der Tötung Hunderter Demonstranten in einem ersten Prozess zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Urteil wurde wegen Verfahrensfehlern aufgehoben. Im August wurde Mubarak aus der Untersuchungshaft entlassen. Seither lebt er in einem Militärkrankenhaus unter Arrest.

Unser Korrespondent Mohammed Shaikhibrahim fasst zusammen: “Bei dem Prozess gegen Mubarak und seine wichtigsten Verbündeten wurde ein neues Kapitel aufgeschlagen. Die Aufhebung des Ausnahmezustands könnte möglicherweise auch zu einer Aufhebung seines Hausarrests führen.”