Eilmeldung

Eilmeldung

Uiguren greifen chinesische Polizeistation an

Sie lesen gerade:

Uiguren greifen chinesische Polizeistation an

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Überfall auf eine Polizeiwache in der nordwestchinesische Unruheregion Xinjiang sind elf Menschen getötet worden. Der Polizeichef gab an, die neun mit Beilen, Messern, Schwertern und Sicheln bewaffneten Uiguren hätten zwei Hilfspolizisten erstochen und zwei Beamte verletzt. Die Angreifer seien erschossen worden.Mögliche Gründe für den Angriff wurden nicht genannt.
In der Provinz Xinjiang kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen muslimischen Uiguren und Chinesen. Peking verleibte sich 1955 das ehemalige Ost-Turkestan als “Autonome Region” ein und siedelte dort Han-Chinesen an. Seitdem sehen sich Uiguren politisch, kulturell und wirtschaftlich unterdrückt.