Eilmeldung

Eilmeldung

Hollande will im stockenden Friedensprozess vermitteln

Sie lesen gerade:

Hollande will im stockenden Friedensprozess vermitteln

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreichs Staatspräsident François Hollande ist in Ramallah zu Gesprächen mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas eingetroffen. Am zweiten Tag seiner Nahost-Reise legte Hollande zudem einen Kranz am Grab von Jassir Arafat nieder.

Im Vordergrund des Dialogs mit Abbas steht der stockende Friedensprozess. Ein vorzeitiges Ende der auf neun Monate angelegten Verhandlungen mit Israel komme nicht in Frage, betonte Abbas.

Gestern hatte Hollande die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem besucht und Israel “unerschütterliche Unterstützung” zugesagt. Im Atomstreit mit dem Iran hatte Frankreich bei den Verhandlungen von Genf am vorvergangenen Wochenende einen Kompromiss abgelehnt. Die Vorbedingung für eine Lösung sei Irans dauerhafter Verzicht auf nukleare Waffen, so Hollande. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu drückte abermals sein Misstrauen gegenüber dem Iran aus und sagte, es sei seine Pflicht, “einen neuen Holocaust zu verhindern.”