Eilmeldung

Eilmeldung

Hilfe für Phlippinen: ein Wettlauf gegen die Zeit

Sie lesen gerade:

Hilfe für Phlippinen: ein Wettlauf gegen die Zeit

Schriftgrösse Aa Aa

Elf Tage nach Taifun Haiyan warten schätzungsweise noch immer 600.000 Menschen auf Hilfe. Dem Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen zufolge erreichten die Hilfspakete bisher fast zwei Millionen Taifunopfer.

Besonders schlimm hat Haiyan Ostsamar und Leyte verwüstet. Fast alle Häuser und Felder sind zerstört. Bei den Aufräumarbeiten wurden wieder und wieder Leichen aus den Trümmern gezogen.

In Tacloban leben Nida sowie 300 weitere Familien auf dem Gelände eines Kongresszentrums. Sie meint: “Hier ist es schwierig für uns: Mehrere Verwandte bleiben vermisst. Wir wissen nicht, wo sie jetzt sind.”

Um die Suche zu erleichtern, ist eine Liste mit allen Vermissten und mit Familien erstellt worden, die in Zelten auf dem Gelände des Kongresszentrums leben. Insgesamt bleiben auf den Philippinen mehr als 1.600 Menschen verschollen. Bis zu 3.000 Filipinos kamen nach bisherigen Schätzungen durch den Taifun ums Leben.

Neuen Schätzungen zu Folge wird der komplette Wiederaufbau mehr als 4 Milliarden Euro kosten.

Wenn Sie für die Philippinen spenden wollen – hier einige LINKS zu Hilfsorganisationen:

I.S.A.R. Germany
Deutsches Rotes Kreuz
Unicef
Aktion Deutschland hilft
SRF Glückskette Taifun
<a href=“http://www.caritas.ch/de/aktuelles/news/verheerender-taifun-auf-den-philippinen