Eilmeldung

Eilmeldung

Schnee erfreut und ärgert Franzosen

Sie lesen gerade:

Schnee erfreut und ärgert Franzosen

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich hat es ordentlich geschneit, vor allem in der Region Rhône-Alpes. In St. Etienne fielen bis Mittwochmittag über 40 Zentimeter Schnee. Den Aufruf der Stadtverwaltung, möglichst Zuhause zu bleiben, ignorierten aber viele Menschen. Auch in Lyon schneite es – am Flughafen Saint-Exupéry fielen dutzende Flüge aus. Viele Kinder freuten sich dagegen. Sie nutzten den ersten Schnee, um die Schlitten herauszuholen.

Auf den Autobahnen der Region ging nicht mehr viel. Es bildeten sich lange Staus wie auf der A89. Zwei junge Frauen erzählten:

“Wir hatten es nicht weit und dachten, das wird schon, aber es wurde nichts!”

“Wir kommen nicht zur Arbeit durch. Da ist kein Durchkommen!”

Über 100.000 Haushalte hatten zwischenzeitlich keinen Strom – und noch gibt es keine Entwarnung.

Einen Wintereinbruch gab es auch im Norden Spaniens. Die weiße Pracht hüllte die Provinz Léon ein. Insgesamt gab es für 15 Provinzen Schneealarm. Lange wird der Schnee im Norden Spaniens wohl nicht liegenbleiben: Für die nächsten Tage wird wieder wärmeres Wetter vorhergesagt.