Eilmeldung

Eilmeldung

EU an Ukraine: "Unsere Tür ist immer offen"

Sie lesen gerade:

EU an Ukraine: "Unsere Tür ist immer offen"

Schriftgrösse Aa Aa

Tausende Menschen haben sich in Kiew auf dem Maydan Platz versammelt, um gegen den Ost-Kurs ihrer Regierung zu protestieren. Sie wollen der Europäischen Union nicht den Rücken kehren. Zur Demonstration war in Sozialnetzwerken wie Facebook und Twitter aufgerufen worden. Die Proteste verliefen friedlich, manche blieben auf dem Platz, andere sagten, sie würden morgen Abend wiederkommen. Eine junge Frau meinte: “Wir wollen den gleichen Lebensstandard wie in der EU, die gleichen Menschenrechte und Respekt. Es ist ein historischer Moment, denn welche Richtung die Ukraine in den kommenden Jahren einschlägt, das wird heute entschieden. Und es ist sehr wichtig, denn falls es nicht Europa ist, geht es in Richtung Russland. Wir können nicht irgendwo in der Mitte bleiben.”

Die Europäische Union muss jetzt eine Woche vor dem Gipfel der “Östlichen Partnerschaft” ihre Position neu bestimmen. Der schwedische Außenminister Carl Bildt erklärte: “Nun, für mich ist es offensichtlich, dass Russland Druck ausgeübt hat. Die Ukrainer sprechen von sehr starkem russischen Druck und von angedrohten wirtschaftlichen Maßnahmen gegen ihr Land. Soweit der Hintergrund, unser Angebot bleibt bestehen, unsere Tür ist immer offen. Doch die Ukraine muss sich entscheiden und natürlich ist das etwas, das vorher gründlich besprochen werden muss, angesichts der Art wie Russland manchmal mit seinen Nachbarn umgeht.”