Eilmeldung

Eilmeldung

JFK seit 50 Jahren tot - es lebe die Verschwörungstheorie

Sie lesen gerade:

JFK seit 50 Jahren tot - es lebe die Verschwörungstheorie

Schriftgrösse Aa Aa

50 Jahre sind seit der Ermordung John F. Kennedys vergangen. Jahre, in denen Verschwörungstheoretiker diverse Erklärungsmodelle ausarbeiten konnten. Zum Jahrestag überschwemmt eine Bücherflut zum Thema die Verkaufsregale. Unzählige Täter und Mitverschwörer stehen darin zur Auswahl. Immer wieder wird bezweifelt, dass der verurteilte Harvey Lee Oswald allein handelte. Fragen wie diese und den Mythos Kennedy greift eine im Frühling eröffnete JFK-Ausstellung im “Newseum” in Washington auf. Sie erfreut sich hoher Besucherzahlen. Umfragen zufolge wissen Amerikaner heute viel mehr über Kennedys Privatleben, als über das eines seiner Nachfolger. Tatsächlich ist seit jenem tragischen 22. November 1963 kaum eine Theorie ausgelassen worden, wer anstelle von Oswald schuld am Tod Kennedys sei. Bewiesen werden konnte keine.
Euronews-Korrespondent Stefan Grobe fasst aus Washington zusammen: “Auch 50 Jahre danach ist der Kennedy-Mord rätselhaft – denken jedenfalls die Amerikaner. Zwei Drittel von ihnen glauben nicht, dass Oswald allein handelte. Dass es dafür bis heute keinerlei Beweise gibt, stört sie nicht. “