Eilmeldung

Eilmeldung

London: drei Frauen nach 30 Jahren Sklaverei befreit

Sie lesen gerade:

London: drei Frauen nach 30 Jahren Sklaverei befreit

Schriftgrösse Aa Aa

In London sind drei Frauen aus 30-jähriger Sklaverei befreit worden.
Eine 69-jährige Malaysierin, eine 57-jährige Irin und eine 30-jährige Britin waren von einem Paar in deren Haus im Stadtteil Lambeth gefangen gehalten worden. Der Chef der zuständigen Polizeiabteilung, Kevin Hyland, zeigte sich erschüttert: “Die Abteilung zur Bekämpfung von Menschenhandel hat des öfteren mit Fällen von Sklaverei zu tun. Uns sind schon Fälle untergekommen, in denen Menschen bis zu zehn Jahre gefangen gehalten wurden. Aber etwas von so ungeheurem Ausmaß wie dies hier, habe ich noch nie gesehen.” Eines der Opfer hatte im Fernsehen von dem Hilfswerk Freedom Charity erfahren und dort angerufen, so ein Polizeisprecher. Die Organisation habe die Befreiung der Frauen mit ihnen geplant und durchgezogen. Die Gründerin der Hilfsorganisation, Aneeta Prem,findet: “Ich denke es gehörte enorm viel Mut dazu, anzurufen. Denn tatsächlich fügen sich Menschen sogar in Sklaverei. Was die Frauen getan haben, war wirklich sehr mutig. Es geht ihnen den Umständen entsprechend. Sie waren in einer sehr schwierigen Situation. 30 Jahre des Lebens beraubt zu werden ist absolut entsetzlich.”
Die beiden Verdächtigen, ein 67-jähriger Mann und eine 67-jährige Frau, wurden vergangenen Donnerstag von der Polizei festgenommen und verhört. Inzwischen kamen sie gegen Kaution frei