Eilmeldung

Eilmeldung

Einigung auf Fahrplan für neuen Weltklimavertrag

Sie lesen gerade:

Einigung auf Fahrplan für neuen Weltklimavertrag

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag später als geplant haben sich die Teilnehmer der Klimakonferenz in Polen doch noch auf ein Abkommen geeinigt, das 2015 den Rahmen einer neuen internationalen Klimakonvention bilden kann.

Der Konferenzpräsident, Polens mittlerweile aus dem Amt entlassener Umweltminister Marcin Korolec, trug nach der letzten Marathonsitzung die Kernpunkte vor. Demnach einigten sich die Konferenzteilnehmer auf mehr Hilfe bei der Umstellung auf klimafreundliche Technologie sowie auf einen internationalen Mechanismus für die Entschädigung bei Umweltkatastrophen. Außerdem gab es Fortschritte beim Schutz der Urwälder und deren nachhaltiger Nutzung.

Christiana Figueres, die Klimabeauftragte der Vereinten Nationen, betonte, dass bis 2015 noch viel zu tun sei. “Das Problem des Klimawandels lässt sich nicht mit einer Konferenz oder einer Verhandlungsrunde lösen”, so Figueres. “Wir müssen sicherstellen, dass jedes der Klimagespräche, die wir jährlich führen, einen deutlichen Schritt in die richtige Richtung führt, so wie wir es bereits in den vergangenen Jahren getan haben.

Einer der schwierigsten Verhandlungspunkte in Warschau war die bisher strenge Trennung zwischen Industriestaaten und Entwicklungsländern. Diese hatte zur Folge das starke Umweltverschmutzer wie China oder Indien von verbindlichen UN-Vorgaben ausgenommen waren.