Eilmeldung

Eilmeldung

Europas beste Straßenbahnfahrer kommen aus Frankreich

Sie lesen gerade:

Europas beste Straßenbahnfahrer kommen aus Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa

Europas beste Straßenbahnfahrer kommen aus Frankreich. Bei der zweiten Europameisterschaft der besten Trambahnfahrer in Budapest traten insgesamt Chauffeure aus 14 Städten an, darunter Teams aus Dresden, Leipzig, Wien, Barcelona und Manchester. Jede Mannschaft bestand aus zwei Mitgliedern, die ihr Fahrgefühl und Geschicklichkeit beim Lenken der älteren Straßenbahnen unter Beweis stellen mussten. Verschiedene Übungen standen auf dem Programm: Zielbremsen, die Fahrer mussten durch eine schmale Durchfahrt fahren und sie sollten die Tür am richtigen Ort öffnen.

Keine leichte Aufgabe erklärt Gewinner Patrick Tribondeau aus Paris: “Die Straßenbahnen sind sehr alt. Die Griffe funktionieren ganz anders als unsere. Wir haben einen Fahrhebel der von vorn nach hinten funktioniert, hier rotiert der Hebel dagegen. Das ist schwer und auch das Abbremsen unterscheidet sich von unseren Bahnen.”

Alberto Petra aus Florenz: “Der Start und das Bremsen waren am schwierigsten. Das ist mit den modernen Straßenbahnen viel einfacher. Es war echt schwer, wenn ich anhalten musste.”

Anlässlich des 140. Geburtstags der Dresdner Straßenbahnen wurde die Idee für den Wettbewerb geboren.