Eilmeldung

Eilmeldung

Koalitionsverhandlungen in Deutschland: SPD zittert vor der Basis

Sie lesen gerade:

Koalitionsverhandlungen in Deutschland: SPD zittert vor der Basis

Schriftgrösse Aa Aa

Am 22. September haben die Deutschen gewählt, seitdem wird diskutiert. Mittlerweile stehen die Koalitionsverhandlungen zwischen CDU/CSU und SPD kurz vor dem Abschluss. Doch es bleiben Klippen, die umschifft werden wollen.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch soll Einigkeit herrschen – zumindest auf höchster Ebene. Denn die Sozialdemokraten wollen ihre Mitglieder über einen Koalitionsvertrag mit den Konservativen abstimmen lassen – und diese Basisnähe birgt Risiken. Parteichef Sigmar Gabriel hat seine politische Zukunft an die Entscheidung geknüpft, an Skeptikern mangelt es in seinen Reihen nicht. Auf einer Nach-Wahlkampf-Tour versucht er deshalb, möglichst viele der 470.000 Deutschen mit SPD-Parteibuch für ein Bündnis mit der Union zu gewinnen.

Offene Fragen gibt es vor einer Übereinkunft zwischen Schwarz und Rot genug. Der Mindestlohn etwa ist für die Sozialdemokraten ein Imperativ. Kanzlerin Angela Merkel hat ihre Zustimmung signalisiert, doch über das Wie diskutiert man noch.