Eilmeldung

Eilmeldung

Abu Dhabi-Kunstmesse zeigt Werke zeitgenössischer Künstler

Sie lesen gerade:

Abu Dhabi-Kunstmesse zeigt Werke zeitgenössischer Künstler

Schriftgrösse Aa Aa

Die Internationale Abu Dhabi Kunstmesse feiert in diesem Jahr ihre fünfte Ausgabe. Die Vereinigten Arabischen Emirate engagieren sich bereits seit einigen Jahren in der Szene, um ein wichtiger Kunstmarkt im Nahen Osten zu werden. In diesem Jahr stellten rund 50 Galerien aus der ganzen Welt ihre zeitgenössische Kunst aus. Fast die Hälfte von ihnen kommt aus Europa.

Tairone Bastien von der Abu Dhabi-Kunstmesse erklärt: “90 Prozent der Galerien kommen wieder und wir haben große Namen dabei, darunter Hauser & Wirth aus Zürich, Gagosian, Thaddeus Ropac aus Salzburg. Sie zeigen wirklich ihre besten Werke von bereits etablierten Künstlern, aber auch von aufstrebenden, zeitgenössischen Künstlern.”

Unter den Werken ist dieses Gemälde “Mai bis September” des französisch-chinesischen Künstlers Zao Wou-Ki. Der Preis liegt bei rund 17 Millionen Euro. Diese “Smilies” stammen von dem amerikanischen Maler Robert Hammond, jedes einzelne Bild liegt bei rund 15.000 Euro.

Journalist Alain Quemin unterstreicht: “Jedes Jahr werden Werke von höchster Qualität gezeigt. Sie nehmen keine Kunstwerke zweiter Klasse an. Sie versuchen, nur das Beste von herausragenden Künstlern zu zeigen. Sie nehmen den Markt sehr ernst.”

In der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate soll 2015 das Museum Louvre Abu Dhabi eröffnet werden. Der Direktor des Pariser Louvre Jean-Luc Martinez, kündigte bereits an, dass 300 Meisterwerke an das künftige Museum ausgeliehen werden sollen.