Eilmeldung

Eilmeldung

Emmy für "Das Wunder von Kärnten"

Sie lesen gerade:

Emmy für "Das Wunder von Kärnten"

Schriftgrösse Aa Aa

Im Hilton New York sind am Montagabend die International Emmys vergeben worden. Auch zwei Deutsche wurden ausgezeichnet: der ZDF-Film “Das Wunder von Kärnten” und RTL-Chefin Anke Schäferkordt.

Den Emmy für die beste schauspielerische Leistung erhielt der Brite Sean Bean für seine Rolle in der Produktion “Accused”. Er spielt darin einen Lehrer für englische Literatur, dessen Alter-Ego ein Transvestit ist. Es kommt zu einer Affäre mit einem verheirateten Mann und einem Verbrechen aus Leidenschaft.

Als beste Schauspielerin wurde die Brasilianerin Fernanda Montenegro ausgezeichnet. In “Sweet Mother” geht es um eine 85-Jährige, die immer auf der Suche nach neuen Erfahrungen ist. 1998 hatte Montenegro für ihre Arbeit in “Central Station” eine Oscar-Nominierung erhalten.

Einer der Höhepunkte war die Verleihung des International Emmy Founders Awards an J.J. Abrams, der dafür seine Arbeit an der neuen “Star Wars”-Episode unterbrach. Abrams hat TV-Serien wie “Felicity” und “Lost” mitkreiert.

“The Returned” erhielt den Emmy für die beste Drama-Serie. In der französischen Produktion geht es um ein kleines Dorf in den Alpen und die Geschehnisse, als eine Gruppe von Totgeglaubten dorthin äußerst lebendig zurückkehrt.