Eilmeldung

Eilmeldung

"Another Me" - Schatten der Vergangenheit

Sie lesen gerade:

"Another Me" - Schatten der Vergangenheit

Schriftgrösse Aa Aa

In trübe Gewässer begibt sich die spanische Filmemacherin Isabel Coixet in dem Psychothriller “Another Me”. Der Film handelt von einem jungen Mädchen, das von einem Geist heimgesucht wird. Kein Monster sondern eine Art Doppelgängerin, die in ihr Leben eingreift. Ein Schatten aus der Vergangenheit, wie sich bald herausstellt.

Isabel Coixet: “Ich bin nicht der Typ, der an übernatürliche Dinge glaubt. Ich bin eher rational, aber manchmal, aber auch auf rationale Weise lebt man manchmal mit Geistern aus der Vergangenheit, mit den Spuren unserer Fehler. Sie erscheinen uns ebenso real, wie den Figuren in diesem Film.”

Der Film basiert auf dem Jugendroman der Schottin Cathy MacPhail. In der Hauptrolle ist die Britin Sophie Turner, die vielen aus der Fernsehserie “Game of Thrones” bekannt ist. “Another Me” war die erste große Leinwanderfahrung der heute 17-Jährigen. Noch dazu ein Thriller. War das nicht ein bisschen beängstigend?

Sophie Turner: “Man ist von 30 Menschen umrundet, da kann man gar keine Angst empfinden. Im Film gibt es dunkle Tunnelszenen, die ziemlich unheimlich wirken. Dabei haben die Leute während des Drehs gleich neben der Kamera ganz entspannt Kekse geknabbert. Das war gar nicht gruselig.Die richtige Stimmung zu finden ist immer eine Herausforderung, aber Drehbuch, Regisseurin und Mitspieler machen einem die Sachen einfacher.”

Rhys Ifans, Jonathan Rhys Meyers und Geraldine Chaplin spielen unter anderem mit. Der Film wurde auf dem diesjährigen Festival in Rom vorgestellt und kommt fürs Erste nur in die italienischen Kinos.