Eilmeldung

Eilmeldung

Überlebensgroßer Markenkoffer empört Moskau

Sie lesen gerade:

Überlebensgroßer Markenkoffer empört Moskau

Schriftgrösse Aa Aa

Die Basilius-Kathedrale, das Lenin-Mausoleum, das Kreml-Tor und ein überlebensgroßer Luxuskoffer, der eigentlich nicht auf den Roten Platz in Moskau gehört.
Es ist der gigantische Werbepavillion eines Modeunternehmens, oder auch eine “riesige Sauerei”, wie es Kommunistenchef Gennadi Sjuganow bezeichnet. Viele Moskauer sind empört:

“Ich bin extra hierher gekommen, um diese Schande zu sehen”, sagte eine russische Frau. “Ich habe im Radio davon gehört. Wie konnte das der Regierung nicht auffallen? Putin fährt hier täglich vorbei, er muss es gesehen haben.”

“Ich finde es interessant”, sagte eine junge Frau. Eine andere meint: “Ich finde es schlecht, es verdeckt die Schönheit des Roten Platzes, außerdem ist es eine ausländische Marke. Es muss weg.”

Der Kreml will von der Werbeaktion nichts gewusst haben, befahl nach dem öffentlichen Aufschrei aber den sofortigen Abbau des Luxuskoffers.