Eilmeldung

Eilmeldung

Champions League-Gruppe B: Juves Showdown in Istanbul

Sie lesen gerade:

Champions League-Gruppe B: Juves Showdown in Istanbul

Schriftgrösse Aa Aa

Juventus Turin feiert Arturo Vidal und die Wiederauferstehung in der Champions League Gruppe B.
Alle drei Treffer erzielte der Ex-Leverkusener beim Sieg über FC Kopenhagen. Am 10. Dezember folgt nun der Showdown in Istanbul um Platz zwei gegen Galatasaray. Juve hat zwei Zähler Vorsprung auf die Türken. Und, laut Trainer Antonio Conte, ausrechend Selbstbewusstsein im Gepäck:

“Wir wussten ja genau: im Falle eines Sieges haben wir die konkrete Möglichkeit, die nächste Stufe in der Champions League zu erreichen. Jetzt haben wir es im Spiel gegen Galatasaray selbst in der Hand. Ich sage Ihnen gleich: von meiner Seite wird es keine Rechenbeispiele geben, denn die hat meine Mannschaft nicht nötig. Auf Ergebnis zu spielen hat Juventus nicht nötig, so spielen wir nicht, das entspricht nicht unserer Veranlagung.”

Doch Galatasarays zwei Punkte Rückstand setzen die Türken unter Siegzwang gegen Juve nach dem herben 1:4 bei Real Madrid trotz des Platzverweises für Madrids Rauhbein Ramos, so der italienische Rainer der Türken,
Roberto Mancini:

“Wir wussten ja eigentlich schon vor dem Spiel gegen Madrid, dass die Entscheidung in der letzten Partie in Istanbul gegen Juventus fallen wird. In der ersten Halbzeit standen wir perfekt auf dem Platz. Und Real hatte nur zehn Spieler…da dürfen uns Fehler wie in der zweiten Halbzeit eigentlich nicht unterlaufen.
Schon gar nicht gegen nur zehn Madrilenen, die aber ihre ganze Klasse unter Beweis gestellt haben.”

Galatasaray muss nun gewinnen, Gegner Juve reicht ein Unentschieden für den Achtelfinaleinzug. Für Dramatik ist schon jetzt gesorgt in Gruppe B.