Eilmeldung

Eilmeldung

Anti-Demonstrationsgesetz sorgt für Tumulte in Ägypten

Sie lesen gerade:

Anti-Demonstrationsgesetz sorgt für Tumulte in Ägypten

Schriftgrösse Aa Aa

Die Spannungen am Nil wachsen: Hunderte aufgebrachte Studenten versammelten sich in Kairo. Ihr Protest richtet sich gegen die harte Verurteilung von 21 jungen Frauen, die an Pro-Mursi-Demos teilgenommen hatten. Sie kritisieren auch ein neues Gesetz, dass der Polizei den Einsatz von Gewalt bei allen unangemeldeten Kundgebungen erlaubt.

Als die Sicherheitskräfte mit Tränengas und Wasserwerfern gegen die Demonstranten vorgingen, wurde ein Mensch getötet. Die Willkür der Polizei und der autoritäre Regierungsstil waren Auslöser der Revolution von 2011 und auch jetzt brodelt es. Anhänger der Muslimbruderschaft und Oppositionelle begehren gegen die vom Militär unterstützte Regierung auf.

Die jungen Frauen waren in Alexandria zu Haftstrafen bis zu elf Jahren verurteilt worden. Sie hatten Flugblätter verteilt. Die Jüngste der Gruppe ist 15 Jahre alt. Menschenrechtsorganisationen kritisierten das Urteil. Die Regierung versuche Kritiker mit allen Mitteln zum Schweigen zu bringen.