Eilmeldung

Eilmeldung

Judo: Großer Tag für Japan bei Grand Slam in Tokio

Sie lesen gerade:

Judo: Großer Tag für Japan bei Grand Slam in Tokio

Schriftgrösse Aa Aa

Großer Tag für Japan bei der Eröffnung des Judo Grand Slam in der Metropolitain Sporthalle in Tokio. Fünf Goldmedaillen gab es, in den Klassen unter 48, unter 52 und unter 57 Kilo für die japanischen Frauen, unter 60 und 66 Kilo bei den Männern – und das vor 10.000 Zuschauern.

Kondo Ami eröffnete den Reigen und gewann mit einem Ippon gegen Weltmeisterin Munkhbat Urantsetseg aus der Mongolei.

In der Klasse bis 52 Kilo gab es Gold für Hashimoto Yuki nach nur 29 Sekunden gegen die Brasilianerin Erika Miranda.

Udaka Nae war es, die in der Klasse bis zu 57 Kilo den ersten Platz erreichte. Sie besiegte die Amerikanerin Marti Malloy, die bei den Weltmeisterschaften immerhin Bronze geholt hatte.

Bei den Männern bis 60 Kilo war es ebenfalls ein Japaner, der sich Gold sicherte: Weltmeister Takato Naohisa besiegte Kim Won Jin aus Südkorea, der bei den Weltmeisterschaften Dritter geworden war.

Und: Sein Landsmann Takajo Tomofumi erkämpfte sich in der Gewichtsklasse bis 66 Kilo den Sieg gegen Charles Chibana aus Brasilien.