Eilmeldung

Eilmeldung

Vilnius: EU hält Türe für Ukraine offen

Sie lesen gerade:

Vilnius: EU hält Türe für Ukraine offen

Schriftgrösse Aa Aa

In Vilnius sind am Abend die Staats- und Regierungschefs zum Ostpartnerschaftsgipfel eingetroffen. Dort werden Georgien und die Republik Moldawien Assoziierungsabkommen mit der EU abzeichnen und sich damit auf eine engere Partnerschaft und freien Handel verständigen. Das Thema des Gipfels ist jedoch die Ukraine, die auf Druck Moskaus ihr Abkommen mit der EU auf Eis gelegt hat. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel glaubt nicht, dass sich in Vilnius etwas an dieser Haltung ändern wird.

Bundeskanzlerin Angela Merkel:
“Ich habe keine Hoffnung, dass das jetzt diesmal gelingt. Aber die Tür ist
offen.”

Russland Präsident Wladimir Putin hatte Kiew im Falle einer Unterschrift mit wirtschaftlichen Nachteilen gedroht. Auch Armenien hatte sich nach Moskauer Druck für die von Putin propagierte eurasische Wirtschaftsunion entschieden.

Euronews-Korrespondentin Natalia Richardson-Vikulina:
“Dass sich an der Haltung der Ukraine bei diesem Gipfel etwas ändert, ist unwahrscheinlich. Dennoch bleibt die ukrainische Frage wichtig. Die EU will die europäische Integration der Ukraine weiter unterstützen.”