Eilmeldung

Eilmeldung

Wieder prowestliche Demonstration in Kiew

Sie lesen gerade:

Wieder prowestliche Demonstration in Kiew

Schriftgrösse Aa Aa

In Kiew versammelten sich erneut Tausende Menschen auf dem Maidan, um für eine Öffnung der Ukraine hin zum Westen zu demonstrieren. Sie versuchen alles, um Präsident Viktor Janukowitsch dazu zu bewegen, das Abkommen mit der EU doch noch zu unterschreiben. Für Freitag planen die prowestlichen Demonstranten eine Menschenkette von Kiew bis an die polnische Grenze.

“Ich will nicht in einem sowjetischen System leben, so wie meine Eltern. Ich will, dass meine Kinder lernen können, was Demokratie ist. Ich will nicht gedemütigt werden, wenn ich ein Visum beantrage”, so diese Demonstrantin.

Auch Prominente, wie der bekannte Sänger Svyatoslav Vakarchuk, nehmen an den Protesten teil und beziehen damit öffentlich Stellung für eine Öffnung nach Westen.

Svyatoslav Vakarchuk:
“Ich wollte den Menschen zeigen, was ich fühle. Ich bin so stolz darauf, wie europäisch sich die Menschen verhalten. Denn diese Vereinigung, die wir hier sehen, ist sehr europäisch.”

Euronews-Korrespondent Sergio Cantone:
“Tausende Menschen sind auf dem Maidan in Kiew versammelt und sie alle fordern ihren Präsidenten auf, den Vertrag mit der EU zu unterzeichnen. Künstler, Intellektuelle und Menschen aus den Nachbarstaaten sind davon überzeugt, dass nur eine Öffnung hin zur EU wirklich etwas verändern kann in der Ukraine.”