Eilmeldung

Eilmeldung

Japanische Dominanz beim Judo Grand Slam

Sie lesen gerade:

Japanische Dominanz beim Judo Grand Slam

Schriftgrösse Aa Aa

Zweiter Tag beim Judo Grand Slam in Tokio. Und es war bei den Frauen in der Klasse bis 70 Kilo der große Tag für die Japanerin Chizuru Arai. Im Finale setzte sie sich gegen die Nummer eins der Welt, die Niederländerin Kim Polling, durch.

In der Klasse bis 63 Kilo besiegte die Japanerin Kana Abe ihre Landsfrau Miku Tashiro. Abe schaffte es auch dank einiger Verwarnungen für Tashiro ganz oben aufs Siegertreppchen.

Japanische Dominanz auch bei den Herren unter 73 Kilo. Riki Nakaya bezwang im Finalkampf Gui-Man Bang aus Südkorea. Und das in rasanten 71 Sekunden. Entscheidende 20 davon drückte er den Gegner auf die Matte.

Und damit war Japans Siegesserie noch nicht zu Ende. Denn auch bei den Herren bis 81 Kilo kam der Sieger aus Japan: Takanori Nagase ließ Weltmeister Loic Pietri aus Frankreich keine wirkliche Chance, der sich in desaströser Form präsentierte.