Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Hubschrauber-Absturz: erster Toter identifiziert

Sie lesen gerade:

Nach Hubschrauber-Absturz: erster Toter identifiziert

Schriftgrösse Aa Aa

Als Reaktion auf den Hubschrauberabsturz auf ein Pub in Glasgow haben Menschen in der Nähe des Unglücksortes Blumen
niedergelegt.

Das Wrack des Hubschraubers steckt noch in dem Gebäude. Experten von Scotland Yard suchen weiter nach der Unglücksursache.

Der Polizei-Hubschrauber vom Typ Eurocopter EC 135 T2 soll nicht Feuer gefangen haben, offenbar gab es keinen Brand und auch keine Explosion.

Inzwischen haben die Behörden einen ersten Toten aus den Trümmern geborgen und identifiziert. Es handelt sich um einen 48-Jährigen. Die Anwohner sind immer noch durcheinander:

“Ich komme mit Freunden regelmäßig für ein paar Bier und die Livemusik her. Ich war zu Hause, als ein Freund mir schrieb, dass ein Helikopter auf das Clutha gestürzt sei. Und ich schrieb ihm zurück, dass das wohl ein Scherz sei.”

“Total schockiert. So etwas ist noch nie so nah passiert. Und dann denkt man an die Leute, die an einem Freitag ausgehen und nicht zurückkommen.”

Schottlands Ministerpräsident Alex Salmond ordnete für das
Wochenende Trauerbeflaggung an. Nach bisherigen Erkenntnissen starben bei dem Unglück acht Menschen.