Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten: Proteste überschatten ratifizierten Verfassungsentwurf

Sie lesen gerade:

Ägypten: Proteste überschatten ratifizierten Verfassungsentwurf

Schriftgrösse Aa Aa

In Ägypten ist ein umstrittener Verfassungsentwurf von einem Komitee angenommen worden. Der neue Text stärkt die Rolle des Militärs und erleichtert das Verbot islamistischer Parteien.
Nach dem
Sturz des ehemaligen Staatspräsidenten Mohammed Mursi im vergangenen Juli hatte das Militär die bisherige, islamistisch geprägte Verfassung außer Kraft gesetzt. Jetzt sollen die Ägypter einen neuen Präsidenten wählen.

euronews-Reporter Mohammed Shaikhibrahim berichtet aus Kairo: “Nach einigen Gesprächsrunden, die mehr als zwei Monate andauerten, hat das 50-köpfige Komitee die Verfassung mit ihren Zusatzartikeln ratifiziert. Die größte Herausforderung steht aber noch bevor: Die Ägypter werden über den Entwurf abstimmen. Sie haben das letzte Wort haben.”

Auf dem Tahrir-Platz in Kairo demonstrierten unterdessen Anhänger von Mohammed Mursi, doch nicht lange: Sicherheitskräfte setzten Tränengas gegen die Demonstranten ein. In rund einem Monat soll das Referendum über den Verfassungsentwurf stattfinden.