Eilmeldung

Eilmeldung

Überraschung beim Riesenslalom in Beaver Creek

Sie lesen gerade:

Überraschung beim Riesenslalom in Beaver Creek

Schriftgrösse Aa Aa

Die Schwedin Jessica Lindell-Vikarby hat überraschend den Weltcup-Riesenslalom in Beaver Creek gewonnen. Schon im ersten Lauf holte sie sich die Führung, die sie im zweiten erfolgreich verteidigte. Kaum einer hätte mit dem Erfolg der 29-Jährigen gerechnet, ihr bisher bester Platz im Riesenslalom war der fünfte.

Auf den zweiten Platz hinter Lindell-Vikarby fuhr die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin. Die 18-Jährige kam mit einem Rückstand von neun hundertstel Sekunden ins Ziel. Es war ihr erster Podiumsplatz im Riesenslalom.

Und erstmals auf dem Siegertreppchen stand auch die Liechtensteinerin Tina Weirather. Sie holte sich den dritten Platz.

Beste Deutsche war Maria Höfl-Riesch auf Platz 5. Die Schweizerin Lara Gut hingegen schied nach einem Ausrutscher aus.