Eilmeldung

Eilmeldung

Front gegen Ex-Klub in Katar: festgehaltener Fußball-Profi Belounis reicht Klage ein

Sie lesen gerade:

Front gegen Ex-Klub in Katar: festgehaltener Fußball-Profi Belounis reicht Klage ein

Schriftgrösse Aa Aa

Mit seiner Rückkehr nach Paris ist das Kapitel Katar für den französischen Fußball-Profi Zahir Belounis längst nicht abgeschlossen.

Sein Schicksal steht stellvertretend für heftig kritisierte Arbeitsbedingungen von Gastarbeitern in dem aufstrebenden Golfstaat. Belounis war 17 Monate gegen seinen Willen festgehalten worden, weil der 33-jährige Fußballer gegen ausstehende Gehaltszahlungen
vorgegangen war.
Verklagen will Belounis nun von Paris aus den Präsidenten seines ehemaligen Klubs Al-Jaish,. Scheich Tamim bin Hamad Al-Thani. Der ist zugleich prominenter Bruder des Emirs von Katar.
Zahir Belounis:
“Mein Kampf richtet sich nicht gegen den Staat Katar, sondern gegen meinen Verein. Aber natürlich müssen wir auch über das System sprechen, das mich kaputt gemacht hat, zerstört hat. Dieses System kann man nicht unterstützen niemals.
Ich kann es immer noch nicht ganz glauben, wieder in Frankreich zu sein. So langsam wird es wieder…jeden Tag fühle ich mich etwas besser. Aber ich brauche noch Zeit, um wieder bei 100 Prozent zu sein.”

Festgehalten und weitgehend rechtlos in Katar. Möglich macht es das dort geltende Kafala-System. Danach tragen Firmen die alleinige Verantwortung für Gastarbeiter und dürfen denen auch die Pässe abnehmen sowie die Ausreise verweigern.
Der internationale Gewerkschaftsbund ITUC kämpft seit Jahren gegen die Gesetzgebung in Katar. Ab sofort mit Zahir Belounis als prominentem Präzedenzfall.